Angst vor dem Einschlafen

.
Unsere Tochter Maria (8) plagten schon seit geraumer Zeit schlimme Albträume. Wir konnten uns diese Träume nicht erklären, da unsere Kinder nie alleine und sehr selten fernsehen. Es wurde so schlimm, dass sie abends aus Angst vor den Träumen nicht einschlafen wollte und nachts schreiend aufwachte. Selbst dann, wenn sie bei uns im Bett schlafen durfte.

Sanfte Ruhe für ein MädchenEs war dringend notwendig, etwas zu unternehmen, und eine Freundin empfahl uns Frau Chaumien, die mit Kinesiologie für Kinder und ihren Erfolgen hier im Kreis bekannt ist. Sie fand heraus, dass nicht die Alpträume an sich das Problem waren, sondern Marias Unfähigkeit, mit den Bildern/Situationen umzugehen. Mir fiel dann ein, dass es auch im täglichen Leben so ist: Wenn etwas Unvorhergesehenes passiert, ist sie nicht in der Lage, schnell zu reagieren.

Lösungen finden mit Hilfe der Kinesiologie für Kinder bei München

Im Laufe der Sitzung ging es dann um die Stärkung ihres Selbstvertrauens. Anschließend sollte sie sich einen Traum wieder vorstellen und dort, wo sie sonst immer schreiend aufwachte, sollte sie sich den Traum weiter vorstellen. Ich war sehr angespannt, denn ich dachte, sie würde gleich weinen und aufgeben. Ich wurde überrascht: Meine Tochter fand für ihren Traum ein gutes Ende und erzählte ihn in den schillerndsten Farben. Danach gingen sie noch zwei weitere Albträume mit dem gleichen Ergebnis durch. Ich war wirklich sehr erstaunt, dann so kannte ich das nicht bei meiner Tochter.

Meine Tochter hat seither weder Angst vor dem Einschlafen noch hat sie wieder Alpträume gehabt. Sie ist auch anpassungsfähiger in neuen Situationen geworden. Das war für sie ein sehr wichtiger Tag. Und meine Bekannte hatte Recht behalten: die Kinesiologie für Kinder ist einfach klasse und bringt wirklich schöne Erfolge. Es ist schön meine Tochter so mutig und derart fröhlich zu erleben!
.

Achte auf Deine Gedanken! Sie sind der Anfang Deiner Taten.
aus China

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.