Entwicklung der Kinesiologie

Entwicklung der Kinesiologie
.

Kinesiologie hilft schon seit langer Zeit den Menschen - auch IhnenDie angewandte Kinesiologie hat nur bedingt etwas mit der Bewegungslehre im klassischen Sinn zu tun. Das manuelle Muskeltesten wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von R. W. Lovett, einem Orthopäden aus Boston, Massachusetts, entwickelt.

Der amerikanische Chiropraktiker Terence Bennett fand in den 30er Jahren Punkte, die bei sanftem Berühren die Durchblutung bestimmter Organe oder ganzer Körperteile verbesserten. Diesen Körpermechanismus konnte er bei freiwilligen Versuchspersonen mit Hilfe von Injektionen und anschließenden Röntgenaufnahmen bestätigen.

Frank Chapman, ein Ostheopath aus den USA, stellte ebenfalls in den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts die These auf, dass viele Krankheiten oder gesundheitliche Beeinträchtigungen die Folge einer zu träge fließenden Lymphe seien. Da die Lymphe giftige Stoffwechselprodukte abtransportiert, führt eine schlecht zirkulierende Lymphe zu einer Anreicherung von Toxinen im Körper und damit zu gesundheitlichen Problemen. Des Weiteren fand Chapman viele Punkte auf der Körperoberfläche seiner Patienten, deren spezifische Empfindlichkeit Aussagen über das jeweilige Krankheitsbild ermöglichten. Durch Massage dieser Punkte verringerten sich sowohl deren Sensibilität als auch die Symptome der jeweiligen Krankheit.

Weiterentwicklung und Arbeit mit den Muskeln

Der Chiropraktiker Dr. George Goodheart entwickelte eine Technik, geschwächte Muskeln zu stärken. Er massierte Ursprung und Ansatz des betreffenden Muskels. Der Erfolg dieser Anwendung war nicht immer zufriedenstellend. Bei seinen Recherchen stieß Goodheart auf Texte, die sich mit den oben beschriebenen Forschungen von Chapman und Bennett beschäftigten. Da er sich ebenfalls mit der Traditionellen Chinesischen Medizin beschäftigte, lag es nahe, Verbindungen herzustellen zwischen dem Jahrtausende alten Konzept der chinesischen Heilkunst und den Innovationen der letzten Jahrzehnte.

Die angewandte Kinesiologie von Goodheart

1964 gelang Goodheart die Synthese dieser Ansätze: Indem er einen Zusammenhang zwischen Ergebnissen des Muskeltestens und dem Zustand von Meridianen entdeckte, wurde er zum Begründer der Angewandten Kinesiologie. 1966 schrieb er einen Forschungsleitfaden über die Stärkung von Muskeln durch das Halten von Akupunkturpunkten, den so genannten Tonisierungspunkten.

Seitdem hat sich die kinesiologische Arbeit  in viele Methoden ausdifferenziert.

.

Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.
Heinrich Heine

Kinesiologie hilft bei Lernproblemen Kinesiologie hilft bei Prüfungsangst Kinesiologie hilft bei Schüchternheit Kinesiologie als Fernsitzung mit Matrix Kinesiologie hilft bei Konflikten Kinesiologie hilft bei schlechten Noten Kinesiologie hilft bei Blockaden Botschaften für das Unterbewusstsein