Die letzte Zigarette

Kinesiologie als Hilfe endlich frei zu sein

Mit dem Rauchen aufhören; leichter gesagt als getan. Immer mal wieder habe ich es versucht, doch nicht durchgehalten. Stattdessen habe ich zugenommen. Klar, rauchen ist teuer, und auch das konnte mich nicht davon abhalten. Es gehörte irgendwie dazu, wie eine liebgewonnene Gewohnheit. Eine Zigarette nach dem Essen, bei Freunden in geselliger Runde, auf der Arbeit, bei Stress,….

Freiheit statt Sucht Starke Motivation und Kinesiologie als Lösungen

Dann wurde ich schwanger. Ich wollte wenigstens dem ungeborenen Kind zuliebe mit dem Rauchen aufhören. Trotzdem funktionierte es nicht. Die ersten Wochen waren grausam. Ich hatte Entzugserscheinungen, war gereizt, konnte nicht schlafen und nahm viel zu. Nach 3 Wochen fing ich wieder an, allerdings etwas weniger als früher.

Über das Internet fand ich die Kinesiologie Seite von Frau Chaumien und bat um Hilfe. Nach der letzten Sitzung rauchte ich meine letzte Zigarette; den Rest der Packung ließ ich bei Frau Chaumien. Der Zwang zu Rauchen war weg, der innere Druck. Ich kann es nicht erklären, aber ich verspüre einfach keine Lust mehr zu rauchen.Es war einfach anders als vorher.

Leichte Entzugserscheinungen hatte ich zwar, etwas zitrig war mir so dann und wann. Aber den Griff zu Ersatzmitteln, wie Süßigkeiten, kam in den nächsten Wochen nicht vor. Ich war nicht gereizt und konnte auch ganz gut schlafen. Endlich frei! So ein gutes Gefühl.

Das Geld, dass ich mit dem „Nicht-Rauchen“ gespart habe, kann ich gut in Babykleidung investieren. Mein Sohn Jonas und ich danken der Kinesiologin Frau Chaumien. In wenigen Wochen wird die Geburt sein und mit Sicherheit ein gesunder Jonas die Welt erblicken.

 

Der Besitz macht uns nicht halb so glücklich, wie uns der Verlust unglücklich macht.
Jean Paul
Häufige Suche:
Thomas

Ich hab mir ehrlich gesagt gar nichts vorgenommen, weil das bei mir eh immer darin endet, dass ich diese Vorhaben spätestens Ende Januar wieder verwerfe;-)! Aber ein paar klitzekleine Dinge gibt es doch, die ich in diesem Jahr machen will, aber das sind keine richtigen Vorsätze, sondern eher Pseudo-Vorsätze :1. Schlüsselreize ändern;-)2. die Assi-Prüfung schaffen (auch wenn ich das nach Meinung Dritter eh schon geschafft habe;-))

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.