Katharina und ihr Schneckenhaus

Ich heiße Katharina und arbeite in der IT-Branche im Vertrieb. Hier habe ich jeden Tag mit vielen Männern zu tun – als Kollegen und als Kunden.

Grundsätzlich finde ich meinen Job absolut klasse. Mir ist nur immer wieder aufgefallen, dass ich in bestimmten Situationen mich in mein Schneckenhaus zurückzog und zu keiner klaren Äußerung mehr fähig war. Wie eine erstarte Maus vor der Katze. Es war immer der Fall, wenn Männer in meiner Nähe laut wurden, selbst wenn sie gar nicht mit mir redeten.

Offen auf andere zugehen mit der Kinesiologie Die Kinesiologin Frau Chaumien wurde mir von einer Bekannten empfohlen. Wir sprachen kurz über mein Problem, dann sollte ich meine Ziele diesbezüglich festlegen.

Während der Sitzung fanden wir die Ursache für mein Verhalten heraus und vieles wurde mir klarer. Ich musste mir Situationen und Reaktionen vorstellen, Texte lesen und diverse andere Sachen machen.

Einige Tage später kam ein cholerischer Abteilungsleiter schreiend in unser Büro. Ohne darüber nachzudenken, habe ich ihn ganz ruhig angesprochen, was ihn irgendwie noch wütender gemacht hat. Wie auch immer, irgendwann hat er dann das Büro verlassen. Meine Kollegin hat mich nur angeschaut und meinte „Katharina, was ist denn mit Dir los ?“.

Und da wurde mir überhaupt erst klar was gerade passiert war: ein voller Erfolg ! Es erleichtert mir die Arbeit ganz schön und auch im privaten Bereich geht es mir durch dieses neue Verhalten jetzt viel besser.

Herzliche Grüße

Katharina

Die Welt ist oft schlechter, als wir sie nehmen, doch noch viel öfter vielleicht ist sie besser.
Theodor Fontane

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.